Zur Kooperation der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst mit der Menzel Oberschule Berlin

dfdfdf

Workshop mit SchülerInnen des Kunstleistungskurses der Menzeloberschule zum Thema “Erinnern-Vergessen”. Ich zeige eine Sequenz des Films “Ivans Kindheit” von Andrej Tarkovskij, 1962.

Claudia Schönherr stellt unsere Zusammenarbeit in einem Rundbrief an Ihre KollegInnen so vor:
“Seit den Sommerferien arbeite ich mit der Künstlerin Mona Jas zusammen, die von der NGBK (Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Oranienstr. 25, 10999 Berlin) ein Stipendium für Kunstvermittlung bekommen hat, um die NGBK „nach außen“ zu öffnen. Sie verfügt bereits über viele Erfahrungen in der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern und begleitet seit September nun auch meinen Leistungskurs (Schwerpunktthema „Performance / Konzeptkunst“). Wir haben bereits mehrere Male im Unterricht zusammen gearbeitet, werden dies fortsetzen, und meine Schülerinnen und Schüler waren Anfang Oktober zu einem Workshop mit Mona in den Räumlichkeiten der NGBK und werden im November das zweite Mal dort arbeiten.
Bei der aktuellen Ausstellung „pöpp68“ in der NGBK sind auf einem kleinen Monitor bereits Arbeitsergebnisse meiner Schülerinnen und Schüler zu sehen. Bei der nächsten Ausstellung – „Unvermittelt“ -, die am 12.12.2008 eröffnet wird, werden sie ihre Arbeiten in größerem Rahmen präsentieren können. Weiterhin ist geplant, dass die Schülerinnen und Schüler Führungen durch die Ausstellung(en) in der NGBK konzipieren und durchführen. Darüber hinaus sollen sie im Januar einen Workshop in der Schule für Mitglieder der NGBK durchführen, damit nicht nur die Schule in die Kunstinstitution geht, sondern auch umgekehrt.

Ein besonderer Vorteil dieser Kooperation ist, dass ab sofort eine Gruppe von Soziologie-Student/innen der FU eine wissenschaftliche Begleitung machen wird, sodass wir uns Gespräche mit und Rückmeldungen von außerschulischen „teilnehmenden Beobachtern“ erhoffen können.

Leave a Reply