Relativ unvorbereitet fuhren Mona und ich heute in die Peter-Jordan-Schule.
Uns erwartete eine nette und enthusiastische Klasse und 45 Minuten um mit ihnen zu arbeiten. Mona hatte sich zwei Themen ausgedacht, so dass die Schüler die Wahl hatten, welches Thema sie mehr interessiert. Der erste Vorschlag bestand darin, die Schule zu untersuchen (u.a. mit einer Kamera, die an einen Helium Luftballon gebunden wird, von oben zu filmen). Der zweite Vorschlag bestand darin, sich mit dem Thema Spinnen zu beschäftigen (u.a. anhand einer echten Vogelspinne). zehn von dreizehn Schülern stimmten für die Tieraktion, was sich auch thematisch gut einbinden lässt in die nächste Ausstellung an der NGBK “Tier werden, Mensch werden”.
Nach dem das Thema festgelegt war, entfachte sofort eine große Diskussion zum Thema Spinnen. Die Schüler erzählten von ihren persönlichen Erlebnissen mit Spinnen, aber auch detailliertes Fachwissen kam zum Vorschein (glücklicherweise war Mona bereits gut informiert über das Thema Spinnen und konnte bei den ganzen Fragen mithalten).
Als wir merkten, dass ein so großes Wissen und Interesse da war, ließ Mona die Schüler Spinnen zeichnen. Sehr schöne Zeichnungen entstanden dabei.
Mona befragte die Schüler auch noch nach ihren Lieblingstieren und Tieren, vor denen sie sich ekelten. Somit beendeten wir die erste gemeinsame Stunde.
spinne

asas

Leave a Reply